Referenzen

Kundenliste

Die Bremer Fahrzeughaus Schmidt+Koch AG, mit Sitz in Bremen, ist ein Automobilhandelsunternehmen,
das an 19 Standorten im Bremer Raum Neu- und Gebrauchtwagen der Marken Volkswagen, Audi, Porsche, Opel, Škoda und Ford vertreibt. Der Automotive Navigator wird unter anderem für das monatliche Reporting an den Vorstand als auch für die monatlichen Meldungen an die Hersteller eingesetzt.

Die AZF Unternehmensgruppe (VW, Audi, Skoda, SEAT) mit Sitz in Flensburg, setzt den Automotive Navigator für die Auswertung im Handel, Service sowie für den Bereich Finanzbuchhaltung ein. In der Finanzbuchhaltung wird der Kontenrahmen SKR 51 eingesetzt.

Die Autohaus Gruppe Rolf Horn mit Sitz in Euskirchen ist ein BMW und Mini Vertragshändler
mit sechs Standorten in Düren, Erftstadt, Euskirchen, Jülich, Kall und Wesseling.
Die Autohaus Gruppe Rolf Horn setzt den Navigator für Ihr komplexes Kennzahlen Reporting ein.

Die B&K mit ihren 16 Filialen setzt den Finance Navigator für die monatlichen KER Meldungen ein.

Die Porsche Niederlassung Hamburg sowie das Porsche Zentrum Hamburg setzten den Automotiv Navigator für Ihr monatliches Reporting ein. Es werden die Daten aus dem DMS System sowie aus der Finanzbuchhaltung täglich in eine OLAP Datenbank importiert. Der Zugriff auf die Daten erfolgt über Excel.

Die Procar-Gruppe mit 18 Standorten in NRW und derzeit rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Deutschlands größter Händler für die Marken BMW, Mini und Rolls-Royce.
Mit dem Automotive Navigator werden aus unterschiedlichen Vorsystemen die Daten automatisiert in eine zentrale OLAP-Datenbank geschrieben. Das zentrale Controlling nutz das Cubeware Cockpit um die Berichtsanforderungen aus den Fachbereichen und des Vorstandes abzubilden.

Die Autohandelsgruppe nutzt die BI Lösung für den Aufbau Ihres Reportings aus den Vorsystemen
CARE (DMS) und Schilling (Fibu).
Des Weiteren werden auch die Hersteller-Meldungen über den Navigator erzeugt.

Die Spindler Gruppe mit Sitz in Würzburg analysiert die Daten aus dem Dealer Manangement System und der Finanzbuchhaltung mit dem Automotiv Navigator. Täglich aktualisiert erhalten die Filialleiter den BM-Report. Mit der Drill-Down Funktion können diese sich dann die Details pro Kostenstelle anschauen.

Durch den Einsatz des Navigators haben alle Renault Niederlassungen in Deutschland tag aktuell Ihre Reports aus den Vorsystemen (Schilling, CARE) für die Fachbereiche Rechnungswesen, Wagenhandel, Werkstatt

Mit den 4 Betrieben und 6 Marken hat die Rösch-Gruppe durch den Einsatz des Automotive-Navigator nun ein zentrales Reporting über die gesamte Gruppe. Es werden die Daten aus der DKS (Finanzbuchhaltung) und dem care (Dealer Management System) täglich automatisiert in eine zentrale Datenbank übernommen. Diese Informationen werden den Anwendern in Standardreports zur Verfügung gestellt.

Das BMW Autohaus Hans Brandenburg GmbH mit seinen 4 Filialen setzt den CARE Navigator ein. Hierdurch hat das Management zeitnah die Auswertungen der gesamten Gruppe zur Verfügung.

Queisser Pharma ist ein traditionsreiches und modernes Gesundheitsunternehmen mit Sitz in Flensburg in Schleswig-Holstein und steht hinter den weltbekannten Marken Doppelherz und Protefix.
Für die betriebswirtschaftlichen Auswertungen setzt Queisser Pharma das Cubeware Cockpit ein.

Die Firma PLUSS war auf der Suche nach einer Controlling Software die zum einen die Daten automatisiert aus den Vorsystemen ausliest und zum anderen das jetzige excel-basierte Berichtwesen ablöst. Nachdem sich die Firma PLUSS mehrere Anbieter angeschaut hatte, entschied sie sich für die Standardlösung DKS Analysesystem.
Die PLUSS-Gruppe hat sich mit ca. 3.500 Kunden und mehr als 1.000 Mitarbeiter als renommierter Personal-Partner etabliert.

Schwerpunkt sind die betriebswirtschaftlichen Auswertungen der unterschiedlichen Mandanten. In der Firmengruppe sind mehr als 350 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Mayr-Melnhof Gruppe mit Sitz in Wien ist der weltweit größte Hersteller von Recyclingkarton und Europas führender Produzent von Faltschachteln sowie ein bedeutender europäischer Verpackungshersteller für Zigaretten und Süßwaren. Die Leistungen von Mayr-Melnhof konzentrieren sich ausschließlich auf diese Kernbereiche, die in zwei operativen Segmenten, MM Karton und MM Packaging, geführt werden. In der Mayr-Melnhof Gruppe sind rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 15 europäischen Ländern beschäftigt.

Mit dem DKS Analysesystem werden die Daten der DKS Finanzbuchhaltung für das zentrale Reporting zur Verfügung gestellt. Schwerpunkt ist die Segmentberichtserstattung sowie die Abbildung der Intercompany – Beziehungen.

Die Spiess-Urania Chemicals GmbH hat ihre Zentrale in Hamburg. Neben der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pflanzenschutzmitteln, Pflanzenstärkungsmitteln, Spezialdüngern und anderen Agrarchemikalien, beschäftigt sich Spiess-Urania ebenfalls mit dem weltweiten Export von Kupferchemikalien (für den Industriellen und landwirtschaftlichen Einsatz).
Bei der Firma Spiess Urania wird die bisherige excelbasierende Planung zukünftig mit Hilfe des Microsoft SQL-Servers erstellt. Als Reporting- und Eingabefrontend kommt das Cubeware Cockpit zum Einsatz.

Die Firma Leebmann mit Sitz in Passau setzt für das Reporting Ihrer Autohäuser den DKS Navigator ein.

Das Mercedes Autohaus Gerberding in Garbsen wertet die Daten der DKS Finanzbuchhaltung mit dem DKS Navigator aus.

Die Emsländischen Baustoffwerke in Haren haben sich für das Cubeware Analysesystem entschieden. Als OLAP Datenbank kommt der SQL Server zum Einsatz. Die Daten werden aus dem Vorsystem Microsoft Business Solution (Navision) ausgelesen.

Für den Studiengang Wirtschaftsinformatik im Teilbereich Betriebswirtschaft wird das Cubeware Cockpit für Lehrzwecke eingesetzt.

cws)boco Deutschland agiert mit der Marke boco als Dienstleister für Berufskleidung und der Marke cws im Bereich Waschraumhygiene sowie Dustcontrol-Schmutzfangmatten.
Das Analysesystem wir im Bereich Personal-Controlling eingesetzt.

Die Firma SP – Beton analysiert Ihre Daten mit dem Cubeware Cockpit

Die Stadtbäckerei Junge in Lübeck mit 2.400 Mitarbeitern, über 160 Filialen und vier Bäckereien setzt das Cubeware Cockpit für das Reporting und für Analysen ein.

Des Weiteren wird eine mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung auf die Warenwirtschaft implementiert.

Unsere Kunden

CubeCon GmbH | Graf-Zeppelin-Str. 1-3 | 24941 Flensburg
fon: 0461 - 16065 0 | fax: 0461 - 16065 66 | mail: | web: www.cubecon.de